Arthrose Urlaub – Reisen Ferien

Arthrose ist keine Alterskrankheit

Wenn gesagt wird, dass eine weit verbreitete Krankheit eine Erkrankung des Bewegungsapparates ist, handelt es sich in der Regel um Arthrose.

Ungefähr acht Millionen Deutsche leiden unter Gelenkverschleiß, und jedes Jahr werden ungefähr 260.000 Gelenkimplantate durchgeführt. Aber wie das typische Vorurteil sagt, ist Arthrose nicht dasselbe: Die Krankheit betrifft nicht nur ältere Patienten. Im Gegenteil, die Medizin kann verschiedene Arten von Arthrose unterscheiden, und für viele dieser Manifestationen wird der Krankheitsverlauf in der Jugend bestimmt. Da wir alle natürlichen Abnutzungserscheinungen ausgesetzt sind, nimmt die Arthrose mit zunehmendem Alter zu

Traktion gegen Artrose


Bei uns können Sie auf Wunsch etwas über die gute ! Ernährung gegen Arthrose erfahren und auf Wunsch KOSTENLOS jeden Tag den Gelenkexpander (gemütlich sitzend in einem Massagesessel) nutzen!

Durch die Traktion, Translation und Mobilisierung von Gelenken wird der Gelenkspalt etwas größer und der Verschleiß zwischen den Gelenkflächen weniger, die Gelenkflüssigkeit kann in der Gelenkhöhle verteilt und besser von der Schleimhaut transportiert werden.

Die Gelenkkapsel und die Sehnen werden leicht gedehnt, und der Stoffwechsel im und um das Gelenk nimmt zu, was normalerweise den Bewegungsbereich des Gelenks erhöht.

Inaktivierung der Muskeltriggerpunkte der Gelenkmuskulatur (Triggerpunkttherapie) hat normalerweise eine zusätzliche schmerzlindernde Wirkung, da eine langfristig eingeschränkte Gelenkfunktion die Muskeln anspannt, Triggerpunkte aktiviert werden und schmerzhaft sind. Jeder kann selber die Muskeln mobilisieren und Triggerpunkte behandeln (nötige Triggerkegel und Faszienrollen haben wir für sie hier ), ein Gelenk ist immer ein Glied in der Kette ist.

Dehnen/Strecken – sich passend Bewegung!

Es gibt Studien die den Erfolg der Langzeit-Traktion per MRT Beweisen!

Unser Gelenkexpander Für Langzeit Trakton Extension Arthrose Gelenke

Passende Ernährung gegen Arthrose

Vollwert Vegan Kann Heilen

Das Bild der Krankheit

Die klinische Situation und die Art und Weise, wie sie sich entwickelt, sind leicht zu erklären: Der Knorpel der Gelenke – normalerweise die großen Gelenke der unteren Extremitäten, der Knie und der Hüftgelenke – ist zusammengebrochen. Dies ist kein Ereignis über Nacht, sondern ein langer und langsamer Prozess. Auf die Gelenke wirkt eine starke Kraft, die den Knorpel beschädigen kann. Normalerweise kann der Organismus defekte Chondrozyten ersetzen. Wenn dieses nicht mehr erfolgreich ist, reißt das Gewebe und die Synovia wird dünner, bis der Gelenkknochen ohne Schutzschicht freigelegt ist.

Die Knochen und Bänder verändern sich mit dem Verschleißprozess, den wir Degeneration nennen. Der Körper wirkt dieser Belastung entgegen, indem er neue Knochen bildet. Ab diesem Zeitpunkt können die Menschen sagen, dass sie Arthritis-Deformierer entwickeln. Aufgrund dessen sind Gelenke anfällig für Entzündungen und Arthrose entwickelt sich zu Arthritis.

Zuerst unter Druck, bei Bewegung, langem stehen zeigt sich das Probleme durch starkte Schmerzen (Entzündungschmerz) und dann in Ruhe, z.B. beim Schlaf (Ruheschmerz).

Gelenksteifheit und Gelenkschwellung sowie verschiedene Arten von Schmerzen sind starke Indikatoren für die Krankheit.

Weitere Gründe der Erkrankung

Aber nicht nur Alter, Verschleiß, Gelenkfehlstellungen, Übergewicht oder die Gene/Vererbung können eine Arthrose bringen, auch eine dauerhafte Übersäuerung des Körpers und damit dauerhafte stille Entzündungen (Silent Inflammation) sind in der heutigen, westlichen Welt mehr und mehr der Grund für Gelenkerkrankungen.

Was kann man Tun?

Eigentlich kann ein Betroffener sehr viel tun, es muß in der Regel nur der „innere Schweinehund“ bekämpft werden, z.B.:

  • Gewicht Verlust, weniger Gewicht = weniger Druck auf die Gelenke, jeder Kg an Mehrgewicht drückt mit ca. 5 Kg auf das Gelenk!
  • Aufbau der Muskulatur um das Gelenk, eine gute Muskulatur unterstützt das Gelenk und schütz es so
  • Bewegung, passenden Bewegung ohne Gelenk Schädigung, z. B. Wandern oder Radfahren, eher nicht Tennis, Fussball usw.
  • Ernährung, hier kann jeder selbst viel machen! Die starken Schmerzen, z.B. der schlimme Ruheschmerz kommt durch die Entzündung im Gelenk, eigentlich ist es ganz einfach, wenig Entzündung = wenig bis keine Schmerzen. Ernährung kann Entzündungen fördern (Fleisch, Milch, Zucker, verarbeitete Lebensmittel ) oder Entzündungen bekämpfen und mindern (z.B. Gemüse, Omega 3 Öle, schwarze Gewürze usw.)